Über uns

Transfer an der Ruhr-Universität

Die Ruhr-Universität Bochum ist ein Ort, an dem sich Wissen auch über den Campus hinaus vernetzt. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, uns damit in die Gesellschaft einzubringen und Verantwortung für die Region und die Karriere junger Menschen zu übernehmen. Deshalb fördern wir den Technologietransfer und Existenzgründungen. Der Transfer findet an der RUB in allen Fachdisziplinen statt und schafft interdisziplinäre Kooperationen.

  • Wir vermitteln Kompetenzen für das Entrepreneurship ab dem ersten Semester und setzen auf eine praxisnahe Lehre.
  • Wir unterstützen Studierende bei der Entwicklung eigener Ideen und Projekte bis hin zur Unternehmensgründung.
  • Wir stärken die Kooperation zwischen Lehrstühlen und Unternehmen.
  • Wir fördern die Vernetzung von Akteuren durch Transfer- und Netzwerkveranstaltungen.
  • Wir befähigen Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, ihr Projekt aus der RUB auszugründen, Lizensierungen auf den Weg zu bringen und Patente anzumelden.
  • Wir leisten einen Beitrag zur Regionalentwicklung.

Unsere 20 Fakultäten ermöglichen zahlreiche Optionen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Daraus ergeben sich fruchtbare Forschungs- und Entwicklungskooperationen für den Transfer:

Worldfactory

Mit der Innovationswerkstatt Worldfactory wird Theorie zur Praxis. Sie stärkt den Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen in Unternehmen und Gesellschaft. Durch das innovative Konzept der Worldfactory verzahnen sich Studium, Forschung und Wirtschaft.

Worldfactory

CEIT

Das Centrum für Entrepreneurship, Innovation und Transformation (CEIT) ist ein Katalysator für ökonomisch fundierte Projekte – in der Forschung und der Anwendung. Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Ruhr-Universität bringt im CEIT die Themen Entrepreneurship, Innovation und Transformation zusammen und stärkt zugleich das Gründer- und Unternehmertum. So schafft das CEIT einen regional vernetzten Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis – und echte Zukunftsperspektiven.

CEIT

BO-I-T

Das Bochumer Institut für Technologie (Bo-I-T) ist ein Zentrum für anwendungsnahe Forschung und Entwicklung. Im BO-I-T schließen sich Hochschulen und Unternehmen zu einem interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsinstitut zusammen. Das Team des BO-I-T berät zu Förderprogrammen, hilft bei Anträgen zur Projektkoordination und -administration und vermittelt Kontakte zu Akteuren aus der regionalen Wirtschaft. So hilft BO-I-T, wissenschaftliche Erkenntnisse in der Wirtschaft der Region umzusetzen und akademische Forschung mit ihrer wirtschaftlichen Nutzung zu verbinden.

BO-I-T

Akademie der Ruhr-Universität

Für Fach- und Führungskräfte in Unternehmen, Kommunen, Verbänden und Bildungseinrichtungen bietet die Akademie der RUB praxisnahe und interdisziplinär gestaltete Weiterbildung auf wissenschaftlichem Niveau.

Akademie

Blue Square

In den Räumen des Blue Squares treffen mitten in der Bochumer City Wissenschaft und Öffentlichkeit aufeinander. Mit Vorträgen und Events gelingt der Transfer von aktuellen Themen und Forschungsergebnissen der Ruhr-Universität in die Öffentlichkeit.

Blue Square

Transfer & Entrepreneurship an der RUB

Transfer und Entrepreneurship sind bei uns an zentraler Stelle verankert: in der Hochschulleitung beim Prorektor für Forschung, Transfer und wissenschaftlichen Nachwuchs sowie in der Verwaltung im Dezernat für Hochschulentwicklung und Strategie. Dort dreht sich in der Abteilung 4 alles um Transfer und Entrepreneurship. Sie unterstützt die Hochschulleitung bei der strategischen Weiterentwicklung des Transfers zwischen unserer Hochschule und der regionalen Wirtschaft. Das zentrale Projekt der Abteilung 4 ist die Innovationswerkstatt Worldfactory. Sie fördert praxisorientierte Lehrformate und stärkt den Gedanken des Entrepreneurships an der RUB.

Zum Dezernat 1.4.

Einrichtungen des Transfers

  • Lern- und Forschungsfabrik

In der Lern- und Forschungsfabrik erleben Studierende fachübergreifend den gesamten Produktionsprozess von der Technik über die Organisation bis hin zum Personaleinsatz - praktisch und ganzheitlich. Die Lern- und Forschungsfabrik verbindet Theorie, Simulationen und Rollenspiele in einem industriellen Produktionsumfeld. Sie ermöglicht es, Kooperationen mit Unternehmen aufzubauen und gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Davon profitieren beide Seiten. So ist die Lernfabrik ein zentraler Baustein der Innovationswerkstatt Worldfactory.

Lernfabrik

  • Cube 5

Der Gründungsinkubator Cube 5 ist das Sprungbrett von der Forschung in die Branche der IT-Sicherheit. Das Expertenteam vom Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit führt Studierende besonders frühzeitig an das Thema Gründung heran und unterstützt sie bei der Technologieentwicklung und dem Markteintritt. Schon im Studium legt das Cube 5 den Grundstein für einen ambitionierten Gründergeist und schafft Chancen, um die nötigen Kenntnisse für eine mögliche Gründung zu sammeln. Das Cube 5 deckt den kompletten Entwicklungszyklus eines Start-ups im Bereich IT-Sicherheit ab.

Cube 5

  • ZAP

Das Zentrum für angewandte Pastoralforschung (ZAP) untersucht zukunftsfähige, innovative und ambitionierte Entwicklungen der Kirche. Die Forschungsgemeinschaft führt theologische, soziologische, pädagogische und religionswissenschaftliche Expertise zusammen. Das ZAP setzt auf den Transfer zwischen Wissenschaft, kirchlichen Entscheidern und Öffentlichkeit.

ZAP

Orte des Transfers

UFO

Innovationswerkstatt
Zwei Studentinnen

Das Universitätsforum, kurz UFO, ist die Keimzelle der Innovationswerkstatt Worldfactory. Seit 2016 finden in den Räumen im Unicenter praxisorientierte Lehre ebenso wie die Beratung und aktive Begleitung von Praxis- und Gründungsprojekten statt. Im UFO können Studierende, Lehrende und Forschende Ideen entwickeln, erproben und umsetzen. Beispielsweise in dem bald fertiggestellten MakerForum, das eine Vorstufe zum geplanten MakerSpace darstellt. Das Team der Worldfactory hält zahlreiche Beratungsangebote bereit, um die Vernetzung mit der Wirtschaft zu fördern. Neben Event- und Seminarräumen findet sich im UFO auch ein Coworking Space, in dem Projekte und Start-ups wachsen können.

UFO

Erfindungen und Patente

Die RUB unterstützt ihre Erfinderinnen und Erfinder im Vorfeld der Erfindungsmeldung bei Fragen zu Patenten, Schutzrechten und patentbasierten Ausgründungen. Forschende und andere Angestellte der RUB reichen ihre Erfindungsmeldungen bei der Abteilung 4 des Dezernats 1 ein. Diese bewertet in Zusammenarbeit mit der Provendis GmbH die Erfindungen, meldet die aussichtsreichen zum Patent an und verwertet diese durch Verkauf oder Lizensierung.

O-Werk

Wo Neues entsteht
Hier entsteht das O-Werk

Auf einer rund 2.000 m² großen Fläche im ehemaligen Opel-Verwaltungsgebäude entsteht das O-Werk und mit ihm ein Raum für innovative Ansätze: Neben dem Makerspace der Worldfactory zieht dort auch die Akademie der RUB, das CEIT und das ZAP ein. Damit entsteht im O-Werk ein Ort des fruchtbaren und interdisziplinären Austauschs.

O-Werk

Campus

An der RUB
Der Campus der Ruhr-Unviersität aus Sicht des Lottentals.

Auf dem Campus der RUB bieten viele Aktivitäten und Orte die Möglichkeit, Wissenschaft und Wirtschaft zu verbinden und wertvolle Erfahrungen im Entrepreneurship zu sammeln. Eine interaktive Karte gibt einen Überblick über die praxis- und transferorientierten Lehrveranstaltungen auf unserem Campus.

Campus-Map

Nach oben