Digitalisierung_Studium_Schreiben_am_Computer
Eine Person sitzt in der Bibliothek am Computer und tippt, neben der Tastatur liegen aufgeschlagene Bücher.

Digitalisierung im Studium

Mit Online-Angeboten und technischen Lösungen hat die RUB die organisatorischen Aufgaben für Studierende deutlich vereinfacht, damit sie sich noch besser auf ihr Studium konzentrieren können.

Studienorientierung online

Biologie, Germanistik oder Wirtschaftswissenschaften? Wer bei der Studienwahl unsicher ist, kann sich durch die RUB-Checks klicken und ausgewählte Studiengänge besser kennenlernen. Wie es um das Vorwissen bestellt ist, erfahren Studieninteressierte beim Selbsttest auf Studiport. Mit der RUB-Brücke können angehende Studierende ihr Vorwissen erweitern, ihre Sprachkenntnisse überprüfen und so für einen reibungslosen Einstieg in ihr Studienfach sorgen.

Unkomplizierte Einschreibung

Vor dem Studienstart gibt es für angehende Studierende vieles zu organisieren. Mit der Möglichkeit, sich online zu bewerben und einzuschreiben, erleichtert die RUB den Start ins Studium.

Übersichtlich zurückmelden

Ein Überweisungstool erleichtert das Zurückmelden. Es gibt automatisiert die notwendigen Überweisungsdaten an und listet alle Kostenpunkte des fälligen Semesterbeitrags auf: Neben den Beiträgen für das Semester-Ticket oder den AStA finden sich dort auch Infos zu bereits gezahlten Beiträgen, Guthaben oder noch ausstehenden Beträgen aus Vorsemestern.

Einfache Organisation

Vorlesungsverzeichnisse finden Studierende im Internet und die Anmeldung für Seminare läuft digital ab. Ebenso gibt es Scheine und Leistungsnachweise an der RUB in digitaler Form. So können Studierende zu jeder Tageszeit und von überall ihre Leistungen im Blick behalten.

Bargeldlos bezahlen

Die RUB-Card ist der Studierendenausweis der RUB: Damit können Studierende nicht nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln durch NRW fahren, sondern auch viele Angebote auf dem Campus und zu Hause nutzen: bargeldlos in der Mensa und den Cafeterien bezahlen, Scheine und Studienbescheinigungen abrufen oder sich für eine Lehrveranstaltung anmelden.

Gratis-Software

Word, Excel oder Outlook: ihren Studierenden bietet die RUB Microsoft Office 365 kostenlos zum Download an. Auf der Lernplattform Lynda.com können Studierende sich kostenlos Tutorials zu verschiedenen IT- und Computerthemen ansehen: vom Anlegen eines Wordpress Themes über Retuschen mit Photoshop bis hin zum Programmieren von Apps für das Smartphone.

Praktische App

Was gibt es in der Mensa? Steht mein Buch in der Uni-Bibliothek? Vom tagesaktuellen Vorlesungsverzeichnis über Nachrichten bis hin zum Campusplan liefert die App alle wichtigen Informationen direkt aufs Smartphone oder Tablet.

Webspace für alle

Projekte und studentische Initiativen erhalten vom IT-Service der RUB kostenlos ein Gigabyte Webspace. So können sie unkompliziert Dateien speichern und mit anderen teilen. Wer möchte, kann bei IT.Services einen eigenen Blog beantragen. So gelangen Ideen mit etwas IT-Expertise schnell und unkompliziert ins Netz.

Kostenlose Cloud

Um gemeinsam an Papers zu arbeiten oder Lernmaterial zu speichern, erhalten RUB-Studierende und -Beschäftigte je 30 Gigabyte Speicherplatz kostenlos. Sciebo nennt sich die Cloud, die von den Hochschulen in NRW finanziert und unterhalten wird. Die RUB unterstützt die digitale Zusammenarbeit finanziell und versorgt ihre Studierenden so mit nach deutschem Datenschutz verwaltetem Speicherplatz.

Clevere Lernplattform

Videos, Lernspiele und gut strukturierte Lernmaterialien: Die Lernplattform Moodle rundet Lehrveranstaltungen ab. Moodle ermöglicht es Studierenden, sich intensiv auf eine Lerneinheit vorzubereiten und sich mit Mitstudierenden oder den Lehrenden über das Gelernte auszutauschen.

Online Lesen

Um stets die aktuellste Forschung zu kennen, greifen RUB-Studierende online auf die Archive zahlreicher Fachmagazine zu. Sortiert nach Studienfächern lassen sich auf der Website der Universitätsbibliothek Paper einsehen und teils herunterladen.

Digitalisierung
Nach oben