Mentoring an der RUB

Die Ruhr-Universität setzt Mentoringprogramme zielgruppenspezifisch als Instrument zur Förderung von Chancengleichheit und zur wissenschaftlichen Karriereentwicklung ein. Es gibt für unterschiedliche Karrierestufen Angebote mit unterschiedlichem Strukturierungsgrad, Dauer und Begleitprogramm. Die stärkste Rahmung und Strukturierung der Mentoringbeziehung erfolgt im Rahmen von Mentoring³. Mit fortschreitender Erfahrung der Mentees verzichten wir immer stärker auf Strukturvorgaben und auf ein verpflichtendes Begleitprogramm.

Alle Mentoringprogramme an der RUB für wissenschaftliche Führungskräfte im Überblick.

Mentoring³ für Doktorandinnen und Postdoktorandinnen der UA Ruhr-Universitäten.

Was ist Mentoring?

Mentoring ist eine nicht hierarchische Förderbeziehung zwischen einer beruflich weniger erfahrenen Person (Mentee) und einer berufserfahrenen Person (Mentorin oder Mentor). Die Mentorinnen oder Mentoren stellen ihre Kenntnisse, Erfahrungen und Kontakte den Mentees für eine bestimmte Zeit zur Verfügung und unterstützen sie damit in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung.

Personalentwicklung für Führungskräfte und Teams
Übersicht
Nach oben