Campusentwicklung IA und Audimax (EN)
View of the Audimax from the IB building

Campus

Der Campus ist die Keimzelle der RUB. Als Ort des Lernens und Lehrens vereint er Forschung, Lehre und Verwaltung und wird sukzessive modernisiert.

Der RUB-Campus wird aufgrund der laufenden Sanierung zu einem modernen Ort des Lehrens und Lernens. Auch in der neuen dreipoligen Struktur ist der Campus das Zentrum und das Gesicht der RUB. Er vereint Lehre, Forschung und Verwaltung.

Der Campus hat sein Aussehen vor allem in den vergangenen Jahren erheblich verändert. Bis Ende 2018 wurde etwa ein Drittel des ursprünglichen Gebäudebestandes saniert. Bisher betrifft dies verstärkt die Gebäude in der I-Reihe. Aus vormals drei Gebäuden sind vier geworden, ein Gebäude wurde grunderneuert und zwei Gebäude an gleicher Stelle komplett neu errichtet. Auch die G-Reihe ist um ein zusätzliches Gebäude erweitert worden. Und der Sanierungsprozess wird stetig weitergehen.

Gleiches gilt für die Erweiterung des Gebäudebestandes. Hier sind in erster Linie die neuen Forschungsbauten zu nennen, die sowohl am Standort Mark 51°7 entstehen als auch auf dem Campus. Zu nennen sind hier die Forschungsbauten für Lösungsmittelforschung (ZEMOS), Proteinforschung (ProDi) und Materialforschung, die alle auf dem Campus errichtet werden beziehungsweise bereits wurden.

Beim Sommerfest der RUB wird das Forum zur Bühne.
Campusleben
Foundation stone of RUB, including year 1962, 1990 and 2015
Geschichte
Campusentwicklung
Nach oben