Forscherin und Forscher an der Elektronenspinresonanz im Labor
Forscherin und Forscher an der Elektronenspinresonanz im Labor

Talententwicklung in der Wissenschaft

Die RUB begleitet ihren wissenschaftlichen Nachwuchs vom Einstieg in die akademische Laufbahn bis hin zur Lebenszeitprofessur mit zahlreichen Angeboten zur Karriereentwicklung. Alle Forschenden und Lehrenden an der RUB können Unterstützung bei der Planung und Gestaltung ihrer akademischen Laufbahn erhalten. Die entsprechenden Fortbildungs-, Beratungs- und Vernetzungsangebote sind vielfältig.

Gleichstellung in der Wissenschaft

Die Sonderforschungsbereiche, Graduiertenkollegs, Forschungsgruppen, Schwerpunktprogramme und Exzellenzcluster der RUB setzen gemeinsam mit dem in der Personalentwicklung verortetem Gender Consulting ein Konzept zur Karriereentwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und zur Sensibilisierung für Chancengleichheit um.

Die RUB setzt zielgruppenspezifische Mentoringprogramme zur Karriereentwicklung von Wissenschaftlerinnen ein. Promovendinnen und Postdoktorandinnen profitieren von dem UA Ruhr-übergreifenden mentoring³-Programm. Juniorprofessor*innen mit und ohne Tenure-Track werden auf Wunsch von erfahrenen Kolleg*innen oder einer erfahrenen Kollegin bei ihrem Einstieg in die Professur an der RUB begleitet.

Im Rahmen des Female Research Talent Attraction Program stellt die RUB seit Juni 2021 zehn Open-Field-Professuren zur Verfügung, die ausschließlich durch Wissenschaftlerinnen besetzt werden.

Human Research Strategy for Research (HRS4R)

Beim HRS4R-Prozess handelt es sich um einen Qualitätsentwicklungsprozess für die wissenschaftliche Personalentwicklung.

Ziel der RUB ist es, das Siegel HR Excellence in Research zu erlangen, das von der Europäischen Kommission vergeben wird. Es weist Institutionen im europäischen Hochschulraum aus, die exzellente Rahmenbedingungen für Wissenschaftler*innen schaffen.

  • Zum HRS4R-Prozesse (Serviceportal-Seite nur für RUB-Beschäftigte aus dem RUB-Netzwerk erreichbar)

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Die Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist der RUB seit jeher ein Anliegen. Junger Wissenschaftler*innen sollen sich früh in ihrer Karriere entfalten und eigenständig arbeiten können. Dabei sorgt die RUB für die bestmögliche Unterstützung.

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Research Departments

Die Forschungsschwerpunkte der RUB sind organisiert in fakultätsübergreifenden, flexiblen Research Departments. Sie sind untereinander, regional und international stark vernetzt. Nachwuchswissenschaftler*innen werden frühzeitig in diese Netzwerke eingebunden und profitieren so vom Know-how und der Erfahrung sowohl innerhalb der eigenen als auch der benachbarten Disziplinen.

Wege zur Lebenszeitprofessur für Wissenschaftler*innen

Vielfältige Chancen für Wissenschaftler*innen: Zusätzlich zum klassischen Berufungsverfahren gibt es an der RUB drei alternative Wege zur Lebenszeitprofessur.

Universitätsprogramme

Um Talente in Lehre und Forschung zu fördern, unterstützt die RUB Wissenschaftler*innen durch strategische Universitätsprogramme.

Angeklickt

Bildliche beispielhafte Darstellung eines Doktorhuts
Talententwicklung
Übersicht
Nach oben