Tenure_Track_Maschinenbau_EN
Young researcher looking at components

Die RUB als Arbeitgeberin

Eine Karriere an der RUB hat viele Gesichter: Von der Ausbildung im Gartenbau zur Professur auf Lebenszeit – die RUB bietet Perspektiven, die zu den Persönlichkeiten und Fähigkeiten der Beschäftigten passen. So schafft die RUB Perspektiven und unterstützt Beschäftigte dabei, sich stetig weiterzuentwickeln.

Um die Zufriedenheit ihrer Beschäftigten zu garantieren, bietet die RUB ihnen eine Vielzahl von Fortbildungsmöglichkeiten sowie Unterstützung bei Fragen zur Vereinbarkeit von Familie und Karriere. Alle Maßnahmen und Programme der Personalentwicklung, des Gesundheitsmanagements sowie der Fortbildung zielen darauf ab, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter individuell und optimal zu fördern und in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Für ein offenes und faires Miteinander leben und arbeiten die Mitglieder der RUB nach klaren Normen und Werten. Davon profitieren alle.

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord holen

Das Credo „menschlich, weltoffen, leistungsstark“ verfolgt die RUB auch im Bereich der Unterstützung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Teilnahme am Onboarding-Programm der RUB vereinfacht für alle Beteiligten die Einarbeitung und die Aufnahme ins Team. Durch eine professionelle Begleitung und die klare Strukturierung des Einarbeitungs- und Integrationsprozesses finden sich Beschäftigte in ihrem neuen Arbeitsumfeld schneller zurecht und fühlen sich bei uns von Anfang an wohl. Die RUB ist überzeugt, dass ein gelungenes Ankommen und Eingewöhnen die Motivation und Zufriedenheit ihrer Mitarbeitenden fördert und eine erfolgreiche Zusammenarbeit ermöglicht.

Onboarding

Personalentwicklung und Qualifizierung

Den Beschäftigten bietet die RUB vielfältige Möglichkeiten, ihre Fähigkeiten in Seminaren, Workshops oder Fortbildungsangeboten zu erweitern. Individuelle Beratung bieten Coaches sowie Mentoren und Mentorinnen an. Die Fort- und Weiterbildungseinrichtungen passen sich dynamisch an den Bedarf der Beschäftigten an.

Personalentwicklung

Schulung für Forschende und Lehrende

Gute Lehre ist die Aufgabe der RUB. Damit ihre Studierenden eine hochwertige Ausbildung erhalten, setzt die RUB auf die gezielte Verzahnung von Forschung und Lehre und die stetige Entwicklung der Lehrenden. Die RUB unterstützt ihre Beschäftigten vor allem dabei, …

  • … neue und innovative Lehrkonzepte zu gestalten.
  • … ihre Lehrveranstaltungen noch besser zu machen.
  • ... ihr didaktisches Handwerkzeug zu erweitern.
  • … die Zusammenarbeit von Studierenden zu stärken.

Schulungen

Familienfreundliche Hochschule

Die RUB setzt auf kreative und engagierte Menschen. Für sie möchte die RUB ein attraktiver, verlässlicher und familienfreundlicher Arbeitgeber sein. Deshalb unterstützet die RUB Beschäftigte, die für Lebenspartner, Kinder oder Angehörige Verantwortung übernehmen. Von unseren Angeboten zur Unterstützung von Familien profitieren alle Mitglieder der RUB.

Familienfreundliche RUB

Ortsflexibles Arbeiten

Um die Vereinbarkeit von Beruf und individuellen Lebensumständen zu stärken und die Arbeit weitgehend zu flexibilisieren, können viele Beschäftigte der RUB auch ortsflexibel arbeiten.

Eine Dienstvereinbarung, die ab April 2022 in Kraft tritt, gibt hierzu den Rahmen vor und ergänzt die tägliche Arbeit vor Ort um zwei Alternativen: Die Mobile Arbeit als Möglichkeit, den Arbeitsort an einigen Werktagen flexibel zu wählen und von zuhause oder einem anderen Ort aus zu arbeiten, und die Alternierende Telearbeit als Form der fest installierten Heimarbeit, bei der die Tage festgelegt sind.

Chancengleichheit

Die Gleichstellung von Männern und Frauen ist der RUB ein besonderes Anliegen. Deshalb setzt sie sich gezielt für die Karriere von jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen ein und stärkt sie besonders am Übergang vom Studium in die Promotion und in die Postdoc-Phase. Mit Seminaren und Unterstützungsprogrammen fördert die RUB Wissenschaftlerinnen im Selbstmarketing und ermutigt sie, sich mehr Sichtbarkeit zu verschaffen. Für jede Lebenssituation hält die RUB das passende Angebot für ihre weiblichen Beschäftigten bereit.

Gleichstellung

Gesund am Arbeitsplatz

Die RUB setzt sich aktiv für gesundheitsgerechte Arbeitsbedingungen ein. Klare Arbeitsschritte und Kommunikationswege, ein wertschätzender Umgang und sichere Arbeitsorte gehören ebenso dazu wie ein breiter Mix aus Angeboten, mit denen die Beschäftigten selbst aktiv zu ihrer Gesunderhaltung beitragen können.

Gesundheitsmanagement

Arbeiten mit Behinderung

Die RUB ist davon überzeugt, dass die Leistungsstärke ihrer Universität in dem Maße wächst, in dem es ihr gelingt, Hürden und Barrieren verschwinden zu lassen. Damit die Hochschule als Gemeinschaft von der Persönlichkeit und den Talenten jedes ihrer Mitglieder profitieren kann, setzt die RUB sich besonders für die Teilhabe von Beschäftigten mit Behinderungen ein. Mit speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Unterstützungsprogrammen und bedarfsgerechten Arbeitsplätzen möchte die RUB den Beschäftigten die Arbeit so barrierefrei und angenehm wie möglich machen.

Arbeit mit Beeinträchtigung

Zurück in den Job

Wenn Beschäftigte von längeren oder häufigen gesundheitlichen Einschränkungen betroffen sind und innerhalb von zwölf Monaten länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt krankheitsbedingt gefehlt haben, ist die RUB verpflichtet, ihnen ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anzubieten.

Aufgabe des BEM ist es, dafür zu sorgen, dass Beschäftigte, die längerfristig oder chronisch erkrankt sind oder von häufigen Zeiten der Arbeitsunfähigkeit betroffen sind, die Unterstützungen und Hilfsleistungen erhalten, die sie benötigen. Doch BEM ist nicht nur ein Mittel, um im Einzelfall die Verschlimmerung von Erkrankungen zu verhindern und krankheitsbedingte Fehlzeiten zu vermindern, sondern auch ein Baustein betrieblicher Prävention. Um den präventiven Auftrag des Verfahrens zu stärken, hat die RUB das BEM zu einem zentralen Element ihres Gesundheitsmanagements gemacht.

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Integration und Internationalisierung

Das Ruhrgebiet steht seit Jahrzehnten für Weltoffenheit – und auch die Ruhr-Universität denkt global. In Forschung und Lehre setzt die RUB gezielt auf internationale Zusammenarbeit und den Austausch über Ländergrenzen hinweg. Internationale Forschende unterstützet die RUB von Anfang an dabei, sich schnell an der RUB zurecht zu finden und sich in Bochum zuhause zu fühlen.

Internationale RUB

Nach oben